Was bin ich mir wert?!?

Irgendwann wurde mir bewusst, wie oft ich mich eigentlich in die Opferrolle flüchtete, um nicht die Verantwortung zu übernehmen, wie mich manche Menschen behandelten und wie mein Leben verlief.

Dann erst begann ich, mein Leben zu verändern und zu erkennen, wie in manchen Situationen meine Gedanken waren und ich mich auch aus Gewohnheit so verhielt, bzw. meine Realität dementsprechend erschuf. Ich war so oft traurig über Menschen, die mich nicht sahen... in meinem Wert. Doch habe ich mich in dieser Zeit selbst nicht wert geschätzt. 

Als ich mich zu lieben begann, mit all meinen Fehlern und all meinen Andersartigkeiten, wandelte sich mein Bild und auch mein Denken und mein Umgang mit mir und mit den Menschen. 

Ich frage nun nicht mehr danach, warum mir jemand etwas antut, mich kränkt oder mich schlecht behandelt. 

Ich frage mich eher: Wie möchte ich behandelt werden? Was bin ich bereit zu tolerieren und dann auch zu akzeptieren? Wenn ich mir bewusst bin, was ich wirklich will, dann handle ich dementsprechend und nehme Abstand von leidvollen, kränkenden Beziehungen. Denn ich bin es mir wert, gut behandelt zu werden und ein Leben mit Menschen zu verbringen, die mich in meinem Wert schätzen.

Denn das Leben ist so kostbar und es ist viel zu schade, unsere Zeit, die wir hier auf Erden haben, damit zu verbringen, uns rechtfertigen zu müssen oder schlecht behandeln zu lassen. 

Mit dieser Entscheidung kann sich so viel verändern und verwandeln, in ein Leben voller Leichtigkeit, Liebe und Freude! 

Ich wünsche diesen wunderbaren Wandel allen, die sich selbst ab und an in diesen Situationen sehen und sich wünschen, dass manches leichter und einfacher verläuft, die sich wünschen, dass ihr Leben bereichert wird von Mitmenschen, die sie so annehmen, schätzen und lieben, wie sie sind.